Kurzhaarkatzen

Perser Rot

Quelle: "Katzen" Delphin-Verlag (D)

Perser mit einfarbig rotem Fell sind beiden Seiten des Atlantiks anerkannt. Sie sind entstanden aus rotgestromten Persern. Die bei roten Kurzhaarkatzen so hartnäckige Tabby- Zeichnung ist bei Langhaarkatzen weniger deutlich sichtbar, obwohl sie selten ganz fehlt, besonders im Gesicht. Es kann bis zu 18 Monaten dauern, bis sich das endgültige Fell entwickelt.
Lippen und Kinn müssen die gleiche Farbe wie das Fell haben. Das oft auftretende Weiss oder Creme ist fehlerhaft. Auch die Schnurrhaare sind rot. Die Augen sind tief und leuchtend kupferfarben. Nasenspiegel und Fussballen sind Ziegelrot.
Die Rotfärbung hängt von einem Gen ab, das geschlechtsgebunden zu sein scheint.

Perser Schildpatt

Quelle: "Katzen" Delphin-Verlag (D)

Der britische Standart für diesaen Farbschlag unterscheidet sich leicht von denen der entsprechenden Kurzhaarkatze. Die dreifarbigen Flecken sollen nämlich gebrochen und mit Weiss vermischt sein. Bei Kurzhaarkatzen sind sie vermehrt an der Oberfläche erwünscht, während die Unterseite eher Weiss sein soll. Das Verhältnis der Farben muss aber auch hier ausgewogen sein, nicht mehr als zwei Drittel de Fells sollen farbig sein, nicht mehr als die Hälfte darf weiss sein.
Nach dem Standart einiger amerikanischen Verbände muss die Farbverteilung mehr der von Kurzhaarkatzen entsprechen, d.h. Beine, Pfoten und Unterseite bis zur Hälfte des Körpers sollen weiss sein und die Nase und die Halskrause weisse Flecken aufweisen. Die Augen sind dunkelorange oder leuchtend kupferfarben. Nasenspiegel und Fussballen sind dreifarbig wie das Fell.

Dein Mini-Hosting