Katzenrekorde

Rekorde aus der Katzenwelt

Auch in der Katzenwelt gibt es aussergewöhnliche Vorkommnisse, die es eigendlich gar nicht geben darf.
Hier findest du ein paar seltsame Dinge aus der Rubrik Katzenrekorde.

Die kleinste Katze der Welt

Die jemals kleinste lebende Katze der Welt hiess Bitsy. Als sie ausgewachsen war, wog sie nur 680 Gramm und war ganze 16,5 cm gross. Die Eltern von der kleinsten Katze der Welt sind normalwüchsige Katzen aus der Nachbarschaft. Doch als Bitsy noch ein Kätzchen war, hörte sie auf zu wachsen. So erklären die Tierärzte den Grund, warum Bitsy so klein geblieben ist. Man hat vermutet, dass die Gene schuld daran sind. Mit einem Jahr wiegt die kleinste Katze der Welt gerade mal so viel, wie ein normalwüchsiges 8-wöchiges Kätzchen. Die Besitzerin von Bitsy hat einen Eintrag in das Buch der Rekorde Guinness beantragt. Dafür musste sie jedoch auf einem Video und mit dem ausfüllen eines 28-Seitigen Formulares beweisen, dass ihre Katze wirklich so winzig klein ist.

Auch sehr klein war ein männlicher Blue-point-Himalaya-Kater namens Tinker Toy aus der USA, der im Alter von 2,5 Jahren nur 19 cm groß war.

Die schwerste Katze der Welt

Die wohl schwerste Katze der Welt wog 21,2 Kilogramm. Leider hat der Kater nicht lange überlebt und ist (logischewrweise) an Übergewicht gestorben. Leier kam er nicht ins Guinness-Buch der Rekorde, weil diese Kategorie gestrichen wurde. Man will damit vermeiden, dass Katzenbesitzer ihre Tiere absichtlich überfüttern.

Die meisten Nachkommen

Die Katze mit der grössten Anzahl von Nachkommen hieß Dusty. Sie brach insgesamt 420 Katzenkinder in die Welt. Seit 1952 wurde dieser Rekord nicht gebrochen. Vermutlich wird es nicht so schnell wieder ein so grosse Katzenfamilie geben.

Die reichste Katze der Welt

Die reichste Katze der Welt hiess Blackie und lebte in England. Sein Besitzer hat der Katze ganze 17.6 Millionen Euro vermacht.
Leider weiss man bis heute noch nicht, was die Katze mit dem vielen Geld so alles angestellt hat. Auf Mäusejagd musste sie wohl nicht mehr gehen.

Die meisten Katzen in einem Haushalt

Ein Ehepaar aus Kanada hatte einst 689 Stubentiger bei ihnen zu Hause. Leider ist nicht bekannt, wie gross die Wohnung oder das Haus war, aber es dürfte ziemlich Eng gewesen sein. Auch interessant wäre zu erfahren, wieviel wohl all die Tiere täglich gefressen haben. Oder waren die etwa alle auf Mäusejagd? Das würde erklären, wieso es in Kanada fast keine freilebenden Mäuse mehr gibt.

Mäusefang

Der Kater mit den meist gefangenen Mäuse nannte man Towse. Laut dem Guinness- Buch der Rekorde hält die Katze den Rekord für die meisten gefangenen Mäuse. In seiner Lebzeit von 1963 bis 1987 fing der Kater 28.988 Mäuse. Für seinen "Dienst wurde er sogar mit einer Statue geehrt.

Schnurrbarthaare

Die längsten je bei einer Katze gemessenen Schnurrbarthaare, sind 19 cm lang. Diese gehörten gehört zu Missi, eine Maine Coon, die mit ihrem Besitzer, Kaija Kyllönen in Iisvesi, Finnland lebte. Missi wurde am 30. Dezember 2001 geboren.

Die längste Katze

Eine Maine Coon namens "Stewie ging als die längste Katze der Welt in die Geschichte ein. Sie war, gemessen von der Nasenspitze bis zum Ende des Schwanzknochens, ganze 123,2 cm lang. Mit 5 Jahren erhielt sie den Eintrag in das Guinness Buch der Rekorde.
Den bisherigen Rekord hielt ebenfalls eine Maine Coon-Katze, sie maß 121,9 Zentimeter.

Dein Mini-Hosting